• Mein Motto für 2023: DRANBLEIBEN

    Dranbleiben. Mein Motto für das Jahr 2023. Dieses Motto verpflichtet. Ob ich diesem Motto gerecht geworden bin oder nicht, wird sich am Jahresende 2023 zeigen.

    Warum gerade Dranbleiben?

    Im Dezember 2022 habe ich das erste Mal einen Jahresrückblick geschrieben. Eine sehr wichtige Zeit für mich. Vieles, was ich im Jahre 2022 BEWEGt hat, könnte ich gut auf- und verarbeiten.

    Es war ein Ausblick für das Jahr 2023 und ein Motto für das neue Jahr vorgesehen. Der Ausblick ist mir sehr einfach gefallen, vieles habe ich bereits angeregt und einiges stand bereits auf meiner Liste. Ein Motto war nicht dabei. Also habe ich erst einmal mein Jahresrückblick fertig geschrieben. Bilder eingefügt, SEO-Optimiert, meinen Blogartikel und alles was so noch wichtig war fertig gemacht. Und beim Motto stand nur XXXX.

    Der Termin für die Veröffentlichung rückte näher und noch kein Motto in Sicht. Also habe ich in der Google-Suche Motto für das Jahr 2023 eingegeben. Hab mir einiges durchgelesen und angeschaut. Immer noch nichts dabei.

    Einen Tag vor der Veröffentlichung, besser gesagt am Abend, habe ich mir einiges in den Facebook an Postings angeschaut. Dabei ist mir ein Posting ins Auge gefallen. Heute weiß ich nicht mehr von wem das Posting war und was der Anlass war. Nur, dass es sich lohnt „DRANZUBLEIBEN“.

    Und so kam mein Motto zu mir. DRANBLEIBEN.

    Ja, es passt gut. Warum erzähle ich Dir bei meinen Zielen für das Jahr 2023.

     

    Was wartet 2023 auf mich?

     

    2023 soll mein Schreibjahr werden

    Bereits zwei Bücher sind von mir erschienen. Auf meiner To-do-Liste stehen noch so viele wundervolle Themen für die Haut und Atmung.

    Wo soll ich anfangen und welches Buch kommt als Erstes dran? Genau dort geht meine Aufmerksamkeit hin und ich vergeude viel Energie mit dieser Frage. Daher heißt es erst einmal eine Prioritätenliste zuschreiben. Welches Thema kommt als erstes Dran.

    Auch, die Frage, was alles ins Buch kommt. Meine Mindmap ist für jedes Thema groß. Daher gut zu favorisieren, welcher Inhalt ins Buch kommt und Dran bleiben.

    So, dass wichtigste kommt zum Schluss, das Buch schreibt sich nicht von alleine. Daher möchte ich mir jeden Tag Zeit nehmen, an meinem Buch zu arbeiten. Zwischen 30 und 60 Minuten habe ich jeden Tag eingeplant. Auch hier heißt es dranzubleiben, damit sich die Zeilen auf dem Blattpapier füllen. Denn oft kommt der Alltag und ich verliere das Schreiben aus den Augen.

    Meine zwei Bücher, die es bereits gibt, möchte ich gerne überarbeiten und neu auflegen lassen.

    Ja, das wichtigste ist es jetzt DRANZUBLEIBEN. Jeden Tag einen kleinen Schritt zu machen, damit am Schluss nicht nur ein Buch veröffentlicht ist.

    Kennst Du bereits meine Bücher “Sanfte Kinderhaut – Rezepte für die ganze Woche” und “Gänseblümchen – Schatzkiste der Natur für die Haut“? Schau gerne mal rein.

    Kinderhaut Taschenbuch, E-Book
    Rezepte für die ganze Woche
    Rezepte für die Haut

    Atem- und Hautkurse gibt es auch vor Ort

    Viele Jahre habe ich als selbstständige Gebiets-Verkaufs- und Schulungsleiterin im Bereich Kosmetik und Wellness Schulungen gegeben. Gerade in den letzten Jahren habe ich gemerkt, dass es mir sehr fehlt, im direkten Kontakt mein Wissen weiterzugeben.

    Die Online-Welt möchte ich nicht missen. Wenn ich daran denke, meine allererste Online-Ausbildung habe ich vor über 10 Jahren gemacht. Diese Ausbildung ging über ein ganzes Jahr. Vor Ort hätte ich bestimmt die Ausbildung zur Ernährungsberaterin nicht gemacht. Wenn ich daran denke, meine Tochter war dort noch ein Kindergartenkind und ich war oft 1 bis 2 Tage im Außendienst unterwegs. Da ist keine Zeit mehr für An- und Abreise für die Ausbildung gewesen.

    Die vielen wundervollen Begegnungen über Zoom, Facebook usw. möchte ich heute nicht mehr vermissen.

    Daher möchte ich ab 2023, sowohl online als auch offline unterwegs wieder sein. Eine wundervolle Möglichkeit hat sich im Herbst aufgetan. 5 verschiedene Kurse über Atmung, Hautpflege und auch im Ernährungsbereich ist was dabei. Freue mich sehr auf die Kurse und die Teilnehmer*innen im Frühjahr und Sommer.

    Es gibt noch weitere Ideen für Kurse, die direkt vor Ort sein können. Das Jahr ist noch jung und es darf weiter ausgebaut werden, mit wundervollen Kursen. Daher heißt es DRANBLEIBEN.

     

    Vorbereitung für den Atemvortrag
    Nutze Atmung für Dich der Online-Atem-Vortrag

     

     

    Das Abenteuer mit der Atmung geht weiter

    Die ersten Online-Kurse zum Thema „Atemgesundheit“ sind bereits ausgeschrieben und können im Januar bereits starten.

    • Der Beginn mit den Online-Kursen macht der Video-Onlinekurs „Jetzt atme ich besser“. Dort gibt es eine Q & A Fragerunde zu den einzelnen Themen.
    • Am 17.01.2023 gibt es meinen Online-Vortrag „Nutze Atmung für Dich“. Wertvolle Informationen, Impulse und Atemübungen stehen im Mittelpunkt des Abends.
    • „Abenteuer Atem – Die Heilkraft der richtigen Atmung“ der Online-Kurs startet am 26.01.2023. 4 wundervolle Wochen werden wir uns gemeinsam auf ein Abenteuer mit der Atmung begeben. Das größte Abenteuer ist immer, die Atemübungen in den Alltag zu integrieren.

     

    Dafür stehen alle Inhalte, das wichtigste ist jetzt noch Teilnehmer*innen. Werbung und Post dürfen entstehen. Die Erstellung eines Posts benötigt etwas Zeit. Ein Beitragsbild wird benötigt, was zum Thema passen darf und ein Text schreibt sich nicht von alleine. Und das Ganze muss noch auf die Social-Media-Plattformen verteilt werden. Auch hier heißt es, Zeit einzuplanen und DRANBLEIBEN. Informationen über den Kurs “Abenteuer Atem” bekommst Du hier.

     

    Atemübungen für meinen Kurs Abenteuer Atem üben.
    Atemübungen für meinen Kurs Abenteuer Atem üben.

    Auszeiten und Urlaub darf nicht fehlen

    Italien und das Meer stehen als Urlaub auf meiner Wunschliste. Nachdem es meiner Familie und mir in Italien auf La Dogana so gut gefallen hat, kommen wir im Sommer wieder. Dafür habe ich bereits die erste Buchung für den Urlaub vorgekommen und im August dürfen meine Familie und ich das wundervolle Wetter, die wundervolle Landschaft und das wundervolle Essen genießen.

    2023 darf das Meer nicht fehlen, wo genau hingeht, lasse ich mich gerne inspirieren. Eine Anfrage habe ich bereits für die Pfingstferien abgeschickt und wir schauen, ob es vielleicht wieder auf die Sonneninsel „Rügen“ geht. Dort haben wir bereits sehr oft Urlaub gemacht und dabei die LIEBE zum Sanddorn entdeckt. Dazu gibt es auch einen wundervollen Blogbeitrag “Sanddorn, das Superfood für die Kinderhaut”, mit unseren Urlaubsfotos aus Rügen.

     

    Landschaft von Rügen
    Landschaft von Rügen

    Gesundheit ist das höchste Gut

    Fit, vital und gesund steht für mich persönlich im Vordergrund. Mein Ziel ist es wieder täglich Sporteinheiten von ca. 15-20 Minuten, Atemübung von 10 Minuten und meine täglichen Morgen- und Abendroutinen gut in den Alltag zu integrieren. Ja, auch ein paar Pfunde möchte ich dadurch abnehmen.

    Es stehen bereits alle meine wichtigsten To-dos in dem oberen Text. Das heißt, ich möchte mir mehr Zeit für mich nehmen. Me-Time ist angesagt.

    Mein Motto für 2023 ist DRANBLEIBEN.

    Im Duden steht bei „Dranbleiben“, ich bleibe an der Sache dran / kümmere mich weiter darum. Und genau darum geht es in meinem Jahr. Ich bleibe an meinen Zielen und kümmere mich die Umsetzung der Ziele. Am Ball bleiben – an der Sache DRANBLEIBEN.

    Hast Du auch ein spezielles Motto oder Ziel für das Jahr 2023?

    Ein wundervolles und aufregendes Jahr 2023 wünsche ich Dir und Deiner Familie. 💕

    Kerstin 😘🤗 – Expertin für Haut – und Atemgesundheit

    Vitalpraxis Kerstin Hiemer
    www.kerstin-hiemer.de

  • Mein Jahresrückblick 2022: Ein BEWEGendes Jahr

    Bereits 2021 war ein Jahr, was mich sehr gefordert hatte, aber nicht überforderte. Habe mir für das Jahr 2022 etwas mehr Ruhe und Stabilität für meine Vorhaben gewünscht. Doch es ist anders gekommen, als ich gedacht habe.

    Jetzt kann ich sagen, es war eine Steigerung, noch mehr und intensiver, noch mehr gelernt, vor allem über mich, habe viele Komfortzonen verlassen und auch ein Traum ist für mich, war geworden. 🌟

    Meine wichtigste Lektion 2022 war, geduldig mit mir und meinem Business zu sein. Alles hat seine Zeit. Es kommt, wenn ich es benötige. Das habe ich in diesem Jahr sehr über mich gelernt.

    Ja, das war nicht immer ein leichter Weg. Tränen gab es, Verzweiflung, Wut und Überförderungen waren auch dabei. Als ich gemerkt habe, dass Geduld auch eine Stärke ist, bin ich gelassener geworden. Bin bei mir angekommen und agiere jetzt viel geduldiger.

    Oft haben mich diese schwierigen Momente in Bewegung und in die Umsetzung kommen lassen. Ein ganz neuer Zweig in meinem Business ist dazugekommen. Durch meine Coronaerkrankung mit der Vorerkrankung Asthma, habe ich wieder mal am eigenen Leib gemerkt, wie wichtig es ist, einfach Ein- und wieder Ausatmen zu können.

    Genau diese Erfahrungen kann ich heute in meinem Business weitergeben. Genau diese kleinen Hoffnungsschimmer, haben mir viel Hoffnung, Kraft und auch Zuversicht geschenkt. ☀️

    Der Jahresrückblick 2022 war nicht nur ein Rückblick auf das Jahr, sondern auch eine Aufarbeitung und Verarbeitung eins sehr bewegenden Jahrs.

     

    Was habe ich mir für 2022 vorgenommen? Und wie ist es gelaufen?

    • Mein Motto für 2022 lautet: BEWEG
      In meiner Arbeit gibt es schon sehr lange 5 Säulen, die einen ganzheitlichen Ansatz haben. Das Wort BEWEG ist mir das erste Mal beim Treffen von den „Selbst-bewusst & ständigen“ Frauen im Herbst 2021 begegnet. Dort habe ich meine Arbeit über die Haut und Atmung vorstellen.
      Danach ist es mir immer wieder durch den Kopf gegangen und bei der Ausgestaltung meines Visionboards stand es auf einmal fest. Das ist es! BEWEG muss auf dem Visionboard als Motto für 2022. Aber was hat BEWEG mit meiner Arbeit zu tun? Es sind die jeweiligen Anfangsbuchstaben der Säulen aus meinem ganzheitlichen Konzept für eine gesunde Haut und Atmung.
      B = Beziehung
      E = Ernährung
      W = Wellness
      E = Entspannung
      G = Gesundheit
      Alle Säulen spielen nicht nur in meiner Arbeit eine wichtige Rolle auch in meinem Leben und meiner Familie.
    • Mein Angebot erweitern: ATEMgesundheit – Durch meine Ausbildung zur Atemberaterin im Jahr 2021, war klar, dass ich mein Angebot erweitern möchte. Ganz viele tolle Angebote haben das Licht der Welt entdeckt. Auch meine Homepage und Newsletter haben sich dadurch verändert.
    • Hautkonzept für eine Kosmetikfirma schreiben und veröffentlichen: Ja, das Konzept ist geschrieben, aber leider bis heute noch nicht veröffentlicht. Durch die Pandemie und die Energiekrise ist bedauerlicherweise die Kosmetikindustrie nicht verschont geblieben. Es gibt einige Ideen, was ich mit dem Konzept machen kann.
    • Bücher schreiben: Ja, die Liste mit den Ideen ist sehr lang. Leider habe ich es nicht 2022 geschafft, was nicht so schlimm ist. Setze mich gerade wieder an die Ausarbeitung dran.
    • Feste feiern: Ja, es standen einige Feste an, einige anders als geplant. Mehr dazu im Blogartikel.

    Mein Jahresrückblick 2022

    Bewegung und basisch schön – gesund im Frühling

    Mit viel Bewegung bin ich ins neue Jahr gestartet.

    Zu meiner Morgenroutine gehörten eine Sporteinheit von ca. 15 – 20 Minuten und Atemübung für ca. 10 Minuten. Dadurch habe ich auch einige Pfunde verloren. Fit und vital habe ich mich zu dieser Zeit gefühlt.

    Daraus ist auch ein sehr schönes Konzept entstanden, mit dem Arbeitsnamen „Basisch schön“. Natürlich sind meine 5 – Säulen dort mit aufgenommen worden und ich konnte vieles in meinen täglichen Ablauf der Morgenroutine mit aufnehmen. Dazu gehörten:

    • warmes Zitronenwasser
    • Ölziehen
    • Bürstenmassagen
    • warmes Frühstück
    • Meditation

    Zusätzlich war ich in dieser Zeit sehr viel spazieren, vor allem im Wald. Dieser ist bei mir direkt vor der Haustüre und Waldbaden war sehr angesagt. Und es hat mir gutgetan. Im Nachhinein kann ich sagen, das war die Ruhe vor dem Sturm, der mich im Jahre 2022 noch heftig erwischt hat.

    Spazierengehen im Wald
    Waldbaden und Bewegung bei Sonnenschein
    Tägliche Atemübungen
    Meine Morgenroutine sind 10 Minuten Atemübungen

    Corona hat uns im April das große Fest gestrichen.

    5 Tage vor dem großen Fest, der Konfirmation, kam die erste Corona-Erkrankung in der Familie. Das war der Startschuss für die Absage eines Festes. Essen, Kuchen, Hotelübernachtungen und Blumen habe ich alles abgestellt und Termin für weitere Coronatest ausgemacht, weitere positive Tests folgten. Also von 4 Mitgliedern waren 3 zu Hause mit Corona gelegen und unsere Konfirmandin war fit.

    Leider war dieses Wochenende voll gespickt mit vielen Terminen. Nicht nur, dass unsere Familien aus Franken kommen wollten zur Konfirmation, sondern hatte meine kleine Tochter noch eine Ballettvorstellung. Für diese Vorstellung haben sie über ein Jahr trainiert, durch die Pandemie ist diese Vorstellung immer wieder verschoben worden.  🩰

    Und das war ja noch nicht alles, sie hätte auch noch ein Flötenkonzert gehabt, dass wir aufgrund der Uhrzeit an diesem Wochenende schon absagen mussten. Ja, es wird wieder ein Flötenkonzert kommen. Genau an diesem Wochenende, wo ich den Blogartikel für den Jahresrückblick schreiben, hat meine Tochter wieder ein Konzert, leider wird es ohne sie stattfinden, sie liegt mit Erkältung flach im Bett. 🤒

    Ja, unsere Osterferien sind buchstäblich ins Wasser gefallen. Der Osterurlaub war dadurch gestrichen, der Ferien-Tanzkurs meiner großen Tochter musste ausfallen. Und wir waren zu Hause, mit vollem Kühlschrank und Speisekammer und haben erst einmal nichts getan. 🛌

    Stimmt nicht ganz, ich habe bereits bei der Coronaerkrankung gemerkt, dass mir das Atmen sehr schwerfällt.

    Fest der Konfirmation kann gefeiert werden
    Konfirmation meiner Tochter kann im Juni 2022 gefeiert werden.

    Meine Atemgesundheit nach Corona – bis jetzt eine große Herausforderung.

    Bereits bei der Coronaerkrankung hat sich mein Asthma gemeldet. Lag oft im Bett und habe nur bewusst ein- und wieder ausgeatmet.

    Asthma habe ich bereits im Kindesalter bekommen, viele Jahre lang auch Cortison und Asthmaspray genommen. Seit über 20 Jahren habe ich keines mehr benötigt und durch viele verschiedene ganzheitliche Ansätze, konnte ich sehr gut damit leben. Daher auch meine Ausbildung zur Atemberaterin, um auch meine Atemgesundheit zu unterstützen. Was jetzt zum Einsatz gekommen ist.

    Mit erhöhtem Oberkörper war ich im Bett gesessen und hab mit der Lippenbremse aus- und wieder eingeatmet. Versuch etwas zu trinken, zu schlafen und wieder aus- und einzuatmen. Was sehr herausfordernd war. Oft habe ich an meine Asthmaanfälle in meiner Kindheit gedacht und das war auch die Motivation, Ruhe zu bewahren und diese doch sehr einfache Atemübung immer wieder zu wiederholen.

    Als das Fieber gesunken war, ich wieder etwas essen konnte und vor allem etwas leichter Luft bekam, war auf einmal mein Geschmack- und Geruchssinn weg. Das fühlt sich richtig crazy an. Wie Du vielleicht gerade merkst, nehme ich das Wort „crazy“ nicht sehr oft in den Mund, es passt aber genau dafür.

    Zu essen und zu trinken, ohne Geschmack- und Geruchssinn, ist nicht einfach. Man merkt, man hat Hunger und das, was man isst, riecht und schmeckt nicht. Ich habe sonst eine sehr gute Nase und jetzt auf einmal alles weg. Habe mir 3 verschiedene Duftsticks aus ätherischen Ölen gemacht, die mir sehr bekannt sind. Lavendel, Zitrone und japanisches Heilpflanzenöl und damit habe ich ein keines Dufttraining gemacht.

    Der erste Duft war der Kaffee und ich wollte ihn nicht trinken, es hat so komisch gerochen und geschmeckt. Durch die vielen Ausfälle durch die Coronaerkrankung sind wir in der zweiten Osterferienwoche auf Wunsch der Kinder essen gegangen. Mexikanisch sollte es sein. Ich habe nichts geschmeckt und gerochen, aber die Wirkung der Chili habe ich sehr deutlich gemerkt, wow, war mir heiß auf einmal. 🤣

    In dieser Zeit ist eine Idee, die ich schon länger hatte, gereift. Ob ich nicht einfach ein Online-Vortrag kostenlos anbiete zum Thema Atmung.

    Natur und Atem
    Beim Spazierengehen mache ich gerne eine Atemübung.
    Riechen von ätherischen Ölen
    Zitrone, Lavendel und Japanisches Heilpflanzenöl waren mein Riechtraining

    Erster Online-Vortrag live auf Zoom – war ich aufgeregt.

    Bin seit einigen Jahren, ja online unterwegs mit Selbstlernkursen und 1:1 Beratungen per Zoom, auch habe ich schon einige Videos, Reels und Live auf Facebook, Instagram, YouTube, LinkedIn und TikTok gemacht, aber einen Live-Online-Vortrag habe ich bis dahin noch nicht gegeben. Präsenz vor der Gruppe zu sprechen kenne ich seit der Jugendarbeit und seit 20 Jahren geschäftlich, Online ist doch was anderes.

    Meine Idee hat sich ja bei meiner Corona-Erkrankung bereits manifestiert. Was ich genau anbieten möchte, auch. Jetzt brauchte es nur noch einen Namen und der Atemkurs kann das Licht der Welt erblicken.

    Genau zwei Wochen nach dem Startschuss, wo ich am Computer gesessen war, um meine Ideen aufzuschreiben, hat das Seminar „Nutze Atmung für Dich“ stattgefunden und das voll ausgebucht.

    WOW, hab gemerkt, es ist ein großes Thema. In den zwei Wochen habe ich meinen Kurs vorbereitet, geübt (was mir ja auch zugutegekommen ist), Werbung geschaltet und ich war MEGA aufgeregt.

    Meine Teilnehmer*innen waren so super an dem Abend, dass sogar das Gewitter an diesem Abend mir und der Technik nicht anhaben konnte. Es war im Hintergrund super laut. Diese Motivation hat mir sehr gutgetan und ich habe den Online-Vortrag noch 3-mal in dem Jahr 2022 gegeben.

    Durch die Vorbereitung des Online-Vortrag „Nutze Atmung für Dich“ habe ich gemerkt, ich möchte gerne mein Wissen in einem 4-Wochen Atemkurs weitergeben und die nächste Idee war geboren. 💡 In dieser Zeit ist mir vieles sehr einfach gefallen, nur nicht das Atmen.

    Vorbereitung für den Atemvortrag
    Mein erster Onlinevortrag zum Thema Atmung.

    Betakurs „Abenteuer Atem“ – war ein aufregendes Abenteuer.

    Durch meine eigenen Coronaerkrankung, habe ich wieder bemerkt, wie selbstverständlich wir das Thema Atmung im Alltag nehmen. Bereits in der Coronaerkrankung habe ich eine sehr flache Atmung mit Atemnot gehabt. Habe viel mit erhöhtem Oberkörper geschlafen, weil ich sonst keine Luft bekommen habe. Darüber habe ich ja bereits erzählt.

    Atemübungen in den Alltag einzubauen, ist nicht immer leicht. Bewusste Atemübungen geben uns wieder mehr Fokus auf die Atmung. Wichtig ist es, dass wir mit der täglichen Atmung wieder in unseren Atemrhythmus kommen, wo nicht nur Ein- und Ausatmung dazu gehören, sondern auch eine Atempause.

    Es gibt viele Atemübungen, die unseren täglich unbewusst ablaufendes Atemsystem stärken können und dies war die Idee für meinen 4-Wochen-Kurs „Abenteuer Atmung“.

    Dieser Kurs war sprichwörtlich für mich ein Abenteuer, gerade was die Technik angeht. Zu dem Kurs gab es eine Facebook-Gruppe, wollte direkt mit Zoom dort live gehen. Was am Anfang leider nicht ging. Doch durch den die Technik Mentor Community von Frank Katzer habe ich es geschafft.

    Wollte mit einer kleinen Gruppe beginnen und dies als Beta-Kurs anbieten, um auch einiges auszuprobieren. 4 zauberhafte Frauen waren in diesem tollen Kurs „Abenteuer Atem“ und wir sind gemeinsam mit der Atmung auf einem Abenteuer gewesen. Es waren wundervolle 4 Wochen, so viel wie in dieser Zeit habe ich nicht mehr bewusst geatmet. 💕

    Abenteuer Atem, der Atemkurs
    Die Atemübungen aus dem Kurs in den Alltag integrieren.
    Abenteuer Atem, die Präsentation ist fertig
    Der Kurs Abenteuer Atem startet gleich.

    Pflege der Erwachsenen Haut rückt gerade in den Fokus.

    Zurück zu den Wurzeln. Die Hautpflege der Erwachsenen rückt wieder mehr in den Vordergrund. Durch einen Auftrag ein ganzheitliches Konzept mit meinen 5 Säulen für eine Kosmetikfirma auszuarbeiten, habe ich gemerkt, dass ich wieder mehr mit der Haut von Erwachsenen arbeiten möchte. Da kommen meine langjährigen Erfahrungen als selbstständige Gebiets-Verkaufs- und Schulungsleiterin im Bereich Kosmetik und Wellness wieder zum Einsatz.

    In dieser Zeit habe ich auch einige Weiterbildungen zum Thema „Hautpflegeprodukte in biologischer Qualität selbst herzustellen“ und dabei im Jahreskreislauf zu achten.

    Natürlich habe ich vieles auch selbst ausprobiert. In meiner Küche habe ich gerührt und hergestellt. Und natürlich meine Haut mit wundervollen Produkten verwöhnt. Wenn ich nur an das leuchtende rot des Hagebuttenöls denke oder an die wundervolle duftende Sommerpflege aus Melone, leuchtet mein Herz.

    Es gibt bereits einige Ideen, was ich sowohl aus dem Hautkonzept, was ich für die Kosmetikfirma geschrieben habe und noch nicht verwendet worden ist, als auch mit den Erfahrungen durch das Selbstrühren, anfangen möchte.

    Eines kann ich auf jeden Fall sagen, Reinigung, Creme, Duschbar, Balsam und Lotion habe ich in diesem Jahr nicht im Geschäft gekauft, sondern alles selbst hergestellt. Ein Weg weiter hin zu mehr Zero Waste.

    Mehr kommt dazu auf jeden Fall im Jahre 2023. 🧴

    Frühlingsblüten verarbeiten
    Gänseblümchen und weiter Frühlingsblüten verarbeiten
    Herstellung von Hagebuttenpflegeprodukte
    Hagebuttenöle im Herbst herstellen

    Begegnungen mit wundervollen Menschen – Mastermind bis Interviewpartner.

    Gemeinsam sind wir stark. Viele wundervolle Menschen haben mich in diesem Jahr begleitet. Tolle und inspirierende Gespräche und Kurse gehabt.

    Jeden Montag um 9 Uhr treffe ich mich mit zwei wundervollen Erfolgsfrauen  Martina Klouda-Lacinaund Anette Krumhaar und das bereits seit einigen Jahren. Wir tauschen uns ganz unterschiedlich und vielfältig aus. Von privaten bis zu Business Themen ist alles dabei. Ein toller und inspirierender Start in die Woche.

    Die liebe Drachenfrau Denisa Vadala hat mir einen wundervollen Segen für mein Business entworfen. Bin tief berührt von dem kraftvollen Segen und dem tollen Austausch, den Denisa und ich hatten. Hab Sie ihn Ihrer Drachenhöhle in München getroffen.

    Zeig-Dich-Jahr und Drachenfrau
    Denisa Vadala und Kerstin Hiemer in der Drachenhöhle
    Segen fürs Business
    Erfolgsfrauen-Segen für mein Business “Haut- und Atemgesundheit”

    Unsere Kinder sind auf die selbst Schule gegangen oder gehen noch und doch haben wir uns erst im Zeig-Dich-Jahr, das Mentoringprogramm für selbstständige Frauen von Super Sabine getroffen. Einmal im Monat nehmen Alexandra Sendlinger, Marion Lauter und ich uns Zeit, um über die Veränderungen im Business zu sprechen. Natürlich gibt es auch immer einen Austausch über Schule, Hausaufgaben und Schulaufgaben.

    Bei der lieben Anna Nguyen habe ich das erstmal in einem Bundle mit dem Atem-Kurs Jetzt atme ich besser mitgemacht. Eine spannende Erfahrung und auch super lehrreich für mein Business.

    Im Sommer habe ich mit meiner Tochter den wundervollen Helenenhof von der Birgit Krupka besucht. Eine zauberhafte Begegnung haben wir mit den Alpakas gemacht und Glücksmomente haben wir dort erlebt.

    Glücksmomente am Helenenhof
    Birgit Krupka und Kerstin Hiemer am Helenenhof

    In den letzten Wochen habe ich einige tolle Frauen zum Interview in meinem Podcast „Gesunde Haut und Atmung – natürlich und ganzheitlich“ gehabt. Diese Folgen kannst Du ab Januar 2023 hören. Einige inspirierende Themen und Interviewpartner stehen bereits in den Startlöchern. Ich freue mich sehr darauf. Ja, auch der Name meine Podcasts hat sich verändert, ab Herbst ist die Sparte der Atmung dazugekommen.

    Mein ganzheitliches Hautkonzept für die Kinderhaut.

    In diesem Jahr dürfte ich wieder Eltern begleiten, damit Sie die Kinderhautgesundheit ihres Kindes in den Händen halten können. Was für eine wundervolle Zeit, mit tollen Ergebnissen.

    Wir beginnen immer mit der Ernährung, die das Kind und die Familie tagtäglich zu sich nehmen. Wo können kleine Stellschrauben gedreht werden? Danach sehen wir uns zusammen die Hautpflege an. Dabei gehe ich nach dem Ampelsystem vor, was wird, zu welcher Zeit für die Haut des Kindes benötigt. Oft rühren wir auch gemeinsam Pflegeprodukte für die Haut. Natürlich darf die Entspannung, oft in Form auch von Atemübungen nicht fehlen. Ebenso die Grundstimmung innerhalb der Familie.

    Es ist für mich immer sehr bereichernd zusammen zu Feiern und eine Rückschau zumachen, was sich alles verändert hat. Jedes Mal bin ich sehr bewegt darüber. Freue mich schon auf Dich und Dein Kind um die Kinderhautgesundheit wieder in den Händen zuhalten.

    Ernährung ist ein wichtiger Bestandteil in der Kinderhautgesundheit
    Kinderhautgesundheit beginnt bereits bei der Ernährung
    Kinderhautgesundheit mit DIY-Produkten
    Gemeinsames Rühren für die Kinderhautgesundheit

    Veränderungen und Herausforderungen haben mich sehr geduldig werden lassen.

    Ja, es gab in diesem Jahr auch eine Zeit, die viele Herausforderungen und Veränderungen gebracht hat. Zwei sehr einschneidende Erlebnisse waren die Erkrankung meiner Töchter und die Nachwehen meiner Coronainfektion.

    Gerade Anfang des Jahres war sehr große Verunsicherung da, was genau hat meine Tochter. Viele Arzttermine und Klinikbesuche hatten wir. Wenn ich in meinem Terminkalender schaue, gab es sehr viele Wochen, wo ich mindestens 2 oder sogar mehrere Termine drinnen stehen habe. Es ist oft nicht einfach gewesen einen Termin zubekommen, erst einmal durch die Telefonwarteschleife zukommen. Und wenn ich dann an den Termin denke, wie viel Vorbereitung es oft brauchte, Fahrt mit dem Auto oft eine Stunde, Coronatest machen, Eingangskontrollen, Warten und dann noch der Termin, oft war der halbe Tag oder sogar mehr um. So vergingen Wochen bis zur Diagnose.

    Seit wir die Diagnose haben geht es Schritt für Schritt bergauf, sodass es ihr heute bereits viel besser geht als Anfang des Jahres.

    In dieser Zeit habe ich bereits gemerkt, dass sich mein Körper nicht gut anfühlt. Leider hat sich durch die Coronainfektion mein Epstein-Barr-Virus reaktiviert. Beide Virus zusammen und mit meinen Vorerkrankungen Asthma und Hashimoto, sind dass keine gute Kombinationen. Mein Asthma habe ich mit den Atemübungen gut im Griff, doch für alles andere, hat mir dieser Zeitdafür, die Kraft gefehlt. Müde, Konzentrationsschwierigkeiten, schlechter Schlaf und auch Antriebslosigkeit waren an der Tagesordnung. Erst im Herbst habe ich begonnen, mir kleine Auszeiten zunehmen, um wieder zu Kräften zukommen. In dieser Zeit habe ich dann auch von der Ärztin mitgeteilt bekommen, dass die Wechseljahre nicht nur angeklopft haben, sondern ich direkt hineingekommen bin. Jetzt grüßen mich oft die Hitzewallungen, was super unangenehm ist. So, dass noch eine weitere Baustelle dazugekommen ist. Auch alle Pfunde, die ich am Jahresanfang durch meine Bewegung abgenommen habe, sind nicht nur wieder gekommen, sondern sogar mehr.

    Kleine Schritte, gehe ich jeden Tag um wieder gesund, fit und vitaler zu werden. Gerade meine Ernährung, die ich täglich frisch zubereite, hat mir sehr geholfen. Ebenso die Kraft der Natur und die vielen tollen Gespräche, Entspannungsmethoden, Atemübungen und meine Familie.

    Ja, es sind sehr oft dunkle Wolken aufgezogen. Oft war der Regenbogen ein kleiner Hoffnungsschimmer, dass die Sonne wieder scheint. Was mir und meiner Familie Hoffnung, Kraft und auch Zuversicht geschenkt hat. Einen wundervollen Satz habe ich in einem Buch gelesen „Auch wenn die Sonne nicht zusehen ist, ist sie da“, genau das kann ich auch sagen.

    Gerade in diesen Zeiten haben mich sehr in Geduld üben lassen. Jetzt merke ich, wie mir diese Eigenschaft gutgetan hat. Bin bei mir angekommen und könnte und kann viel geduldiger agieren. Auch ein wundervoller Anker war die Glückspunktmethode.

    Herausforderung können mit Genesung beginnen
    Wärmflasche und warmen Tee für den Genesungsprozess
    Der Rhythmus des Lebens - Atmung
    Manchmal so einfach und doch so schwer, das Ein – und Ausatmen.

    Glückspunktmethode – war ein Anker und kommt erst richtig in Fahrt.

    Die Glückssterne Sterna und der Kleine Stern von Anja Frenzel sind bei uns bereits seit 6 Jahren in unserem Alltag integriert. Die Glückspunkt-Methode gibt uns Entspannung, Achtsamkeit, Lebensfreude und Herzenskraft, all dies war für mich sehr wichtig im Jahre 2022. Gerade in schwierigen Situationen und Momenten hat mir die Glückspunkt-Methode sehr geholfen, bei mir zu bleiben.

    Anja Frenzel, die Gründerin ist Anfang des Jahres auf mich zugekommen und fragte, ob ich Lust habe mich ausbilden zu lassen als Glückspunkt-Trainerin, damit ich andere ausbilden kann in dieser Methode.

    Durch meine eigenen Erfahrungen stand die Antwort sehr schelle fest. Es war ein klares JA. So habe ich dieses Jahr die Ausbildung zur Trainerin angefangen und gleichzeitig die Ausbildungen zum Kindertrainer wiederholen und zum Familientrainer abgeschlossen.

    Daraus sind auch einige Seminarkonzepte entstanden, die ich im Jahre 2023 gerne veröffentlichen und auch halten möchte. Gerade in einer Zeit, wo Kinder und Jugendliche nicht nur Entspannung benötigen, sondern vor allem Lebensfreude und Herzenskraft, möchte ich meinen Anteil in die Welt mit der wundervollen Glückspunkt-Methode von Anja bringen.

    Sterna und kleiner Stern für Entspannung
    Glückspunkt-Methode in den Alltag integrieren

    Einen großen Traum habe ich mir erfüllt – ätherische Öle.

    Diesen Wunsch habe ich schon sehr lange auf meiner Löffelliste sehen. Und im Sommer hat es geklappt. Auf der Reise in unserem Urlaubsort in Italien haben wir einen Zwischenstopp eingelegt.

    Ich war in einer Destillation für ätherische Öle, besser gesagt bei der Firma Bergila in Italien. Dort haben wir den wundervollen Kräutergarten mit einer Vielzahl an Blumen und Kräutern bestaunt. Durch den Duftparcours haben wir unsere Nasen getestet. War sehr erstaunt, wie gut meine Töchter bereits die unterschiedlichen ätherischen Öle riechen.

    In der Brennerei haben sie an diesem Tag Zirbelkiefer destilliert. Eine Destillation geht zum Teil über Stunden und wir waren in den richtigen 10 Minuten vor Ort. Die Pflanzenreste wurden aus dem großen Destillationsapparat gekippt, welches wir für ein warmes Fußbad im Duftstadl bekommen haben. Zusätzlich haben wir noch die Trennung der wässrigen Schicht und des ätherischen Öles gesehen. Einfach duftend genial.

    Der Duft der Zirbelkiefer hat an unseren Kleidern auch immer noch als wir am Urlaubsort gekommen war, angehaftet.

    Hersteller von ätherischen Ölen
    Bergilla in Südtirol
    Herstellung von ätherischen Ölen
    Wasserdampfdestillation von ätherischen Ölen

    Auszeiten und Urlaub – Paddeln bis zu wundervollen Landschaften.

    Das erste Mal seit Jahre waren wir nicht am Meer. In den letzten 9 Jahren waren wir immer am Meer, besser gesagt auf der Sonneninsel Rügen.

    Die Reiseplanung für 2022 war gar nicht so einfach, wo können wir hinfahren und wo wollen wir unseren Sommerurlaub verbringen. Eine liebe Freundin hat mir von einem Veranstalter für Familienreisen in kleinen und feinen Orten und Unterkünften erzählt. Auf der Homepage haben wir einige tolle Unterkünfte gefunden, eines hat uns sofort super gut gefallen. Die Wahl ist auf La Dogana gefallen.

    Wundervolle Städte und Landschaften der Toskana und Umbrien haben uns dort empfangen, wie Assisi, Perugia, Cortona und Montepulciano. Natürlich stand leckeres Essen auch auf dem Plan und ganz viel Ruhe. Die Mädels haben dort wundervolle Freundschaften geschlossen und wir waren täglich am Pool, dort sind die Meerjungfrauenflossen gut zum Einsatz gekommen.

    Gerade in den Morgen – und Abendstunden habe ich den Sonnenaufgang und Sonnenuntergang genossen. Die Natur mit all ihren Düften in mich aufgenommen und die Ruhe hat mich entspannt. Der Urlaub dort hat uns sehr gut gefallen, dass wir 2023 wieder kommen möchten.

    Ruhe und Stille genossen
    Ruhe und Stille bei meinen Atemübungen am Pool genossen
    Assisi und Kerstin Hiemer
    Ausflug zur Basilica San Francesco in Assisi
    Urlaub in Italien
    Urlaubsfeeling in Umbrien, jeden Tag habe ich diesen wundervollen Ausblick von der Terrasse genossen

    Unter dem Jahr haben wir einige tolle Ausflüge gemacht. Im Juni hatten wir super sonniges Wetter und haben ganz spontan entschieden, eine Kanutour auf der Altmühl zumachen. Es war, das erste Mal der Töchter in einem Kanu. So waren auch unsere ersten Meter auf dem Wasser. Sehr unkoordiniert und wackelig. Doch wir hatten es sehr schnell raus, wer wo paddelte. Selbst die Bootsrutschen waren ein super Vergnügen und mussten mehrmals wiederholt werden. Natürlich gehören auch nasse Kleidung dazu, aber gekentert sind wir nicht.

    Kanufahren
    Eine Runde Kanufahren auf der Altmühl.

    Ein weiteres Highlight war Ende der Sommerferien. Im letzten Jahr haben wir angefangen die Königsschlösser von Ludwig II zu besichtigen, also Schloss Neuschwanstein und Schloss Linderhof waren bereits sehr bezaubernd. Doch das Schloss Herrenchiemsee haben wir im letzten Jahr nicht mehr geschafft. Im September haben wir einen Tagesausflug an den Chiemsee gemacht. Mit dem Boot sind wir auf die Insel gefahren und haben das prächtige Schloss angeschaut. Meine große Tochter hat einige tolle Motive gefunden und zeichnet diese sehr gerne in ihren Stil nach.

    Ausflug zu den Königsschlössern
    Schloss Herrenchiemsee

     

    Meine liebsten eigene Blogartikel des Jahres 2022:

    1. 🥣 Baked Oats für eine gesunde Haut

    Ein super leckeres und einfaches Rezept für den Start in den Tag! Hier geht es zum Rezept: https://www.kerstin-hiemer.de/baked-oats-fuer-eine-gesunde-haut/

    1. 👃🤒 Schnupfen, was nun – die Schnupfenwohlfühlsalbe

    In dem Blogbeitrag möchte ich Dir eine wundervolle Salbe in der Schnupfenzeit vorstellen! Mehr findest Du unter: https://www.kerstin-hiemer.de/schnupfenwohlfuehlsalbe/

    1. 🍁 Immun-Booster- Auflauf für den Herbst

    Der Immun-Booster-Auflauf im Herbst – lecker und gesund. Information und Rezept in meinem Blog! Zum Rezept geht es unter: https://www.kerstin-hiemer.de/immun-booster-auflauf-fuer-den-herbst/

    1. 💃 Mein 12. Juli 2022 in 12 Bildern

    Ein Alltag, der Atem- und Hautexpertin Kerstin Hiemer in 12 Bildern. Mehr dazu unter: https://www.kerstin-hiemer.de/mein-12-juli-2022-in-12-bildern/

    ————————————————————————————————————————————————————————————————————————————–

    Mein Jahr 2022 in Zahlen

    • Facebook Fanpage: 530 Follower / 438 Gefällt mir
    • Instagram: 736 Follower
    • LinkedIn: 545 Kontakte
    • Postings auf Social-Media: 190 wow, was für eine Menge
    • Podcast: 63 Abonnenten
    • Podcastfolgen: 14 und 5 sind bereits geplant
    • Newsletter-Liste: auf 105 Abonnenten erhöht
    • Kostenlose Online-Vortrag: 4x habe ich Nutze Atmung für Dich gehalten, mit tollem Teilnehmer/innen
    • Pflegeprodukte gerührt: Es waren viele, bestimmt an die 30 verschiedener Produkte, von Ölen, Balsam, Salben, Cremes, Duschbars, Lippenpflege, Zahnpflege und Parfüms.
    • Atemübungen: ca. 150 verschiedene Atemübungen geübt und oft sind es doch immerd die gleichen Atemübungen, die mir guttun.
    • Bücher gelesen: 300 Bücher gelesen, sowohl wundervolle Romane als auch Ratgeber und Fachliteratur

    Für mich sind das sehr gute Zahlen. Oft habe ich unter dem Jahr gedacht, dass ich noch nichts geschaffen habe. Doch wenn ich mir anschaue, was ich alles gemacht habe, finde ich das WUNDERBAR.

    Startseite der Homepage von Kerstin Hiemer
    Homepage Kerstin Hiemer Haut- & Atemgesundheit Ende 2022

     

    Podcast von Kerstin Hiemer
    Der Podcast hat einen neuen Namen bekommen: Gesunde Haut & Atmung – natürlich & ganzheitlich

     

    Newsletter und Kurs für Haut und Atmung
    Der Newsletter für eine gesunde Haut und Atmung mit dem Einführungskurs “Atme Dich gesund und entspannt”

    ————————————————————————————————————————————————————————————————————————————–

    Was 2022 sonst noch los war?

     

    Seifenherstellung in den Rauhnächten
    Rauhnächte mit einer speziellen Rauhnachtseife, aus Rose, Lavendel, Salbei und Hagebutten.

     

    Podcastfolgen aufnehmen
    Podcast mit neuem Namen “Gesunde Haut und Atmung – natürlich und ganzheitlich”

     

    Ein besonderes Fahrzeug
    Fahrradtour am Brombachsee, die ersten Kilometer waren sehr interessant.

     

    Vorbereitungen für die Sommersaison im Garten
    Holzterrasse streichen gehört zu den Vorbereitungen für die Sommersaison.

     

    Einen runden Geburtstag feiern
    50. Geburtstag meines Mannes bei einem leckeren Frühstück feiern.

     

    Geburtstagsgeschenk für meinen Mann
    Geburtstagsausflug und Geschenk “Paragleiten” in den Allgäuer Alpen. Schön zuzuschauen. 😉

     

    Ausflug zu einem verzauberten Blautopf
    Was für eine grandiose blaue Farbe hat der Blautopf in Blaubeuren, einfach nur WOW.

     

    Technik, Informationen und Wissen im Deutschen Museum in München
    Oft waren wir im Deutschen Museum in München, viel Wissen, Technik und Staunen

     

    Hellabrunn in München
    Ausflug in den Tierpark Hellabrunn in München.

     

    ätherische Öle in Deutschland
    Besuch bei Primavera in Oy-Mittelberg, mit vollen Taschen an ätherischen Ölen wieder heimgefahren.

     

    ———————————————————————————————————————————————————————————————————————————

    Was wartet 2023 auf mich?

    • Bücher schreiben steht ganz oben auf der To-do-Liste. Damit habe ich bereits begonnen. Meine zwei bereits veröffentlichen Bücher möchte ich gerne überarbeiten und neue auflegen lassen.
    • Mich gibt es auch wieder Offline, 5 wundervolle Kurse sind bereits geplant und kommen bald in die Ausschreibung. Ideen für weitere sind da. Jetzt heißt es noch zu planen und freue mich auf tolle Kurse.
    • Abenteuer Atem Online-Kurs möchte ich 3-mal Online ausgebucht anbieten. Dieser Kurs ist für meine eine wundervolle Möglichkeit, den Atem in den Alltag zu integrieren. Freue mich auf wundervolle Teilnehmer*innen.
    • Italien und das Meer stehen als Urlaub auf meiner Wunschliste. Nachdem es meiner Familie und mir in Italien auf La Dogana so gut gefallen hat, kommen wir im Sommer wieder. 2023 darf das Meer nicht fehlen, wo genau hingeht, lasse ich mich gerne inspirieren.
    • Fit, vital und gesund steht für mich persönlich im Vordergrund. Mein Ziel ist es wieder täglich Sporteinheiten von ca. 15-20 Minuten, Atemübung von 10 Minuten und meine täglichen Morgen- und Abendroutinen gut in den Alltag zu integrieren. Ja, auch ein paar Pfunde möchte ich dadurch abnehmen.

    Mein Motto für 2023 ist DRANBLEIBEN.

    Dieser Blogartikel ist im Rahmen der Blog-Challenge des Jahresrückblog 2022 von der lieben Judith Peters entstanden. Es hat mir so viel Spaß und Freude gemacht, diesen Artikel zu schreiben und vor allem auf mein sehr bewegendes Jahr 2022 zu schauen. Es ist mein längster Blogartikel geworden.

    Zusätzlich habe ich ganz viel Antrieb bekommen, wieder mehr Blogartikel zuschreiben. In diesen 20 Tagen sind 3 Blogartikel entstanden. WOW. Und auch mein großes Projekt „Buch schreiben“ ist dadurch wieder ins Laufen gekommen. Vielen Dank.

    Ein wundervolles und aufregendes Jahr 2023 wünsche ich Dir und Deiner Familie. 💕

    Kerstin 😘🤗 – Expertin für Haut – und Atemgesundheit

    Vitalpraxis Kerstin Hiemer
    www.kerstin-hiemer.de